Angebote zu "Symposium" (921 Treffer)

Die Melodie der Faraglioni - Die Instrumente ei...
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Melodie der Faraglioni -- ein Krimi erzählt die Geschichte einer bunt gemischten Gruppe junger Musikstudenten, die sich in einem Luxushotel auf Capri zu einem Symposium treffen. Aufgabe: in drei Wochen ein Konzert zusammenzustellen, einzustudieren und aufzuführen. Erst der misteriöse Tod einer seltsamen russischen Mitstudentin bringt das Projekt voran. Die Studenten könnten unterschiedlicher nicht sein, so bilden sich schnell Gruppen, Grüppchen und auch Pärchen in verschiedensten Zusammensetzungen, von denen viele sich die Sehenswürdigkeiten und die Instrumente der anderen mehr als ausführlich erklären lassen... Geboren 1964 in Franken, erlebte Adi Mira Michaels ein sehr wechselvolles Leben VOR seinem Leben, bis er 2012 als Pseudonym eines bekannten Sachbuchautors erfunden wurde. Unter seinem Namen erscheinen schwule erotische Romane und Kurzgeschichten, als Buch, eBook und viele davon auch als Hörbücher in Autorenlesung.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 22.08.2016
Zum Angebot
Louis Spohr Symposium Braunschweig 2014 : Musik u
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Title : Louis Spohr Symposium Braunschweig 2014 : Musik u mit bunter herzfoermiger Notenklammer Verlag N : EM1556ISBN : 978-3-87537-35EAN : 9783875373585Politische Einfluesse auf Musikerbiografien und kompositorisches Schaffen von1784 bis heute

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 20.03.2017
Zum Angebot
Symposiumsbericht - Symposium zur Musik der Hoc...
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Militärkapelle der Hoch- und Deutschmeister genoss zu k.u.k.-Zeiten großes Ansehen. Als wohl bekanntester musikalischer Vertreter dieses Genres gilt der damalige Musikpionier und Kapellmeister, Carl Michael Ziehrer. Bis in die jüngste Gegenwart hinein feiert das Hoch- und Deutschmeister-Regiment beachtliche Popularität. Unser gegenwärtiges Blasmusikwesen entspringt der Militärmusikkultur Österreich-Ungarns des 19. Jahrhunderts. Dieser Entwicklungsgang gab Anlass dazu, ein wissenschaftlich-historisches Symposium des Österreichischen Blasmusikverbandes (ÖBV) ins Leben zu rufen. Das Symposium zur Musik der Hoch- und Deutschmeister in der Donaumonarchie zeigte besonders die Facetten dieser Epoche in Form von spannenden Vorträgen von Fachfunktionären und Musikwissenschaftlern - Resümee dieses spannenden Symposiums stellt der Symposiumsbericht des Symposiums zur Musik der Hoch- und Deutschmeister in der Donaumonarchie dar. Dr. Friedrich Anzenberger wurde 1960 in St. Pölten geboren. Er studierte Musikwissenschaften und Musikpädagogik in Wien. 1990 folgte seine Promotion mit einer Dissertation über Trompetenschulen im 19. Jahrhundert. Er publizierte zahlreiche Veröffentlichungen zur Wiener Musik sowie zur Blas- und Militärmusikgeschichte in Österreich, in Deutschland, in der Schweiz, in England und in den USA. Des Weiteren hat Anzenberger bei der Erstellung von verschiedenen Nachschlagewerken, unter anderem am Österreichischen Musiklexikon, mitgearbeitet. Er ist wissenschaftlicher Leiter des Dokumentationszentrums des Österreichischen Blasmusikverbandes und Herausgeber der Online-Fachzeitschrift Blasmusikforschung. Aktuell ist Dr. Friedrich Anzenberger Präsident des Österreichischen Blasmusikverbandes. Beruflich ist er als Leiter der Musikschule Pielachtal tätig.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 22.08.2016
Zum Angebot
Dichtung und Musik der Stauferzeit : wissenscha...
26,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Title : Dichtung und Musik der Stauferzeit : wissenschaftliches Symposium 2010 mit bunter herzfoermiger NotenklammerVerlag N : 9783936118780ISBN : 978-3-936118-7EAN : 9783936118780Schriftenreihe der Nibelungenliedgesellschaft Worms e.V. Band 7Gallé, Volke

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 20.03.2017
Zum Angebot
LOUIS SPOHR SYMPOSIUM BRAUNSCHWEIG 2014 » Musik...
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Spohrs Leben und Werk, das neben vielen anderen Einflüssen auch von den sozialen und politischen Unruhen seiner Zeit geprägt worden ist, war Ausgangspunkt für die Frage, ob Spohr das Label politischer Komponist zu Recht trägt. Haben die Erlebnisse als Hofkapellmeister in Kassel, der die Julirevolution 1830, die Märzrevolution 1848 und letztendlich den Sieg der reaktionären Kräfte miterleben musste, Spohr zu einem politischen Komponisten werden lassen? Inwieweit beeinflussten politische Auseinandersetzungen das Schaffen von Spohr; seiner Musiker- und Komponisten-Kollegen, und wie entwickelte sich das Verhältnis von Musik und Politik über das 19. Jahrhundert und über Europa hinaus? Ist Musik bereits politisch, wenn ihr von außen entsprechende Inhalte nachgesagt oder in sie hinein interpretiert werden, oder muss ihr ein dezidiert politisches Kalkül zugrunde liegen? Nimmt sie bzw. nehmen die Komponierenden aktiv Bezug auf aktuelle politische Situationen und kann sie deren Entwicklung beeinflussen? Auf welche Weise ist sie entgegen dem Willen der Komponierenden für politische Zwecke gebrauchbar oder missbrauchbar? Die zentrale Frage, inwieweit das Schaffen und Wirken von Komponierenden und Musizierenden der vergangenen Jahrhunderte auf politische und gesellschaftliche Veränderungen Einfluss genommen bzw. auf jene reagiert hat, oder inwieweit sich Komponierende und Musizierende lediglich bereits bestehenden Strömungen angeschlossen oder überhaupt ganz von Politik ferngehalten haben; wird in allen Autorentexten berührt. Mit Beiträgen von Hendrik Bartels, Karl Traugott Goldbach, Alexander Gurdon, Stefan Hanheide; Hanns-Werner Heister, Dominik Höink und Volker Timmermann

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 22.08.2016
Zum Angebot
Louis Spohr Symposium Braunschweig 2014 » Musik...
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Spohrs Leben und Werk, das neben vielen anderen Einflüssen auch von den sozialen und politischen Unruhen seiner Zeit geprägt worden ist, war Ausgangspunkt für die Frage, ob Spohr das Label politischer Komponist zu Recht trägt. Haben die Erlebnisse als Hofkapellmeister in Kassel, der die Julirevolution 1830, die Märzrevolution 1848 und letztendlich den Sieg der reaktionären Kräfte miterleben musste, Spohr zu einem politischen Komponisten werden lassen? Inwieweit beeinflussten politische Auseinandersetzungen das Schaffen von Spohr, seiner Musiker- und Komponisten-Kollegen, und wie entwickelte sich das Verhältnis von Musik und Politik über das 19. Jahrhundert und über Europa hinaus? Ist Musik bereits politisch, wenn ihr von außen entsprechende Inhalte nachgesagt oder in sie hinein interpretiert werden, oder muss ihr ein dezidiert politisches Kalkül zugrunde liegen? Nimmt sie bzw. nehmen die Komponierenden aktiv Bezug auf aktuelle politische Situationen und kann sie deren Entwicklung beeinflussen? Auf welche Weise ist sie entgegen dem Willen der Komponierenden für politische Zwecke gebrauchbar oder missbrauchbar? Die zentrale Frage, inwieweit das Schaffen und Wirken von Komponierenden und Musizierenden der vergangenen Jahrhunderte auf politische und gesellschaftliche Veränderungen Einfluss genommen bzw. auf jene reagiert hat, oder inwieweit sich Komponierende und Musizierende lediglich bereits bestehenden Strömungen angeschlossen oder überhaupt ganz von Politik ferngehalten haben, wird in allen Autorentexten berührt. Mit Beiträgen von Hendrik Bartels, Karl Traugott Goldbach, Alexander Gurdon, Stefan Hanheide, Hanns-Werner Heister, Dominik Höink und Volker Timmermann

Anbieter: buch.de
Stand: 18.03.2017
Zum Angebot
Louis Spohr Symposium Braunschweig 2014 » Musik...
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Spohrs Leben und Werk, das neben vielen anderen Einflüssen auch von den sozialen und politischen Unruhen seiner Zeit geprägt worden ist, war Ausgangspunkt für die Frage, ob Spohr das Label politischer Komponist zu Recht trägt. Haben die Erlebnisse als Hofkapellmeister in Kassel, der die Julirevolution 1830, die Märzrevolution 1848 und letztendlich den Sieg der reaktionären Kräfte miterleben musste, Spohr zu einem politischen Komponisten werden lassen? Inwieweit beeinflussten politische Auseinandersetzungen das Schaffen von Spohr, seiner Musiker- und Komponisten-Kollegen, und wie entwickelte sich das Verhältnis von Musik und Politik über das 19. Jahrhundert und über Europa hinaus? Ist Musik bereits politisch, wenn ihr von außen entsprechende Inhalte nachgesagt oder in sie hinein interpretiert werden, oder muss ihr ein dezidiert politisches Kalkül zugrunde liegen? Nimmt sie bzw. nehmen die Komponierenden aktiv Bezug auf aktuelle politische Situationen und kann sie deren Entwicklung beeinflussen? Auf welche Weise ist sie entgegen dem Willen der Komponierenden für politische Zwecke gebrauchbar oder missbrauchbar? Die zentrale Frage, inwieweit das Schaffen und Wirken von Komponierenden und Musizierenden der vergangenen Jahrhunderte auf politische und gesellschaftliche Veränderungen Einfluss genommen bzw. auf jene reagiert hat, oder inwieweit sich Komponierende und Musizierende lediglich bereits bestehenden Strömungen angeschlossen oder überhaupt ganz von Politik ferngehalten haben, wird in allen Autorentexten berührt. Mit Beiträgen von Hendrik Bartels, Karl Traugott Goldbach, Alexander Gurdon, Stefan Hanheide, Hanns-Werner Heister, Dominik Höink und Volker Timmermann

Anbieter: Bol.de
Stand: 23.02.2017
Zum Angebot
LOUIS SPOHR SYMPOSIUM BRAUNSCHWEIG 2014 » Musik...
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand
(19,90 € / in stock)

LOUIS SPOHR SYMPOSIUM BRAUNSCHWEIG 2014 » Musik und Politik «:Politische Einflüsse auf Musikerbiografien und kompositorisches Schaffen von 1784 bis heute Braunschweiger kulturwissenschaftliche Studien / Veröffentlichungen des Dezernats für Kultur und Wissenschaft der Stadt Braunschweig, Fachbereich Kultur, Abteilung Literatur und Musik Hendrik Bartels, Karl Traugott Goldbach, Alexander Gurdon, Stefan Hanheide, Hanns-Werner Heister

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 17.03.2017
Zum Angebot
Musik und Mythos - Mythos Musik um 1900 Zürcher...
32,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Title : Musik und Mythos - Mythos Musik um 1900 Zuercher Festspiel-Symposium 2008 mit bunter herzfoermiger NotenklammerVerlag N : BVK2151ISBN : 978-3-7618-215EAN : 9783761821510Luetteken, Laurenz, ed

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 20.03.2017
Zum Angebot
Das Sonett und die Musik - Poetiken, Konjunktur...
25,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Während die zentrale Bedeutung des Sonetts insbesondere für die europäische Literatur kaum in Frage steht, wird seine enorme musikalische Rezeption gerade im Bereich der Literaturwissenschaften bisher nur wenig wahrgenommen. Dabei bieten Tausende von Sonettkompositionen seit dem 15. Jahrhundert in so verschiedenen Gattungen wie dem italienischen Madrigal, der französischen Chanson, dem deutschen Kunstlied und sogar in Oper und Instrumentalmusik ein durchaus ergiebiges Forschungsfeld, das im interdisziplinären Austausch zwischen Musik- und Literaturwissenschaft auch der traditionellen Sonettforschung ganz neue Perspektiven eröffnet. Die sich ergänzenden Beiträge aus Musikwissenschaft, Germanistik, Romanistik, Anglistik und Slavistik spüren den wechselseitigen Voraussetzungen von literarischer Produktion und Dichtungstheorie, von Kompositionstechnik und -ästhetik sowie literarischer und musikalischer Rezeption für die Entstehung von Sonettvertonungen nach und analysieren die zahlreichen Erscheinungsformen von Sonettkompositionen.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 22.11.2016
Zum Angebot